Alles Siegel oder was?

Welche Siegel und Zertifizierungen sind wirklich etwas Wert? Nachhaltig und Bio soll es sein. Fair Trade natürlich auch. Ist doch klar. Giftstoffe auf der Haut? Nein das wollen wir nicht. Vor allem nicht auf der Haut unserer Kinder. Welche Siegel versprechen eigentlich was und halten Sie es auch ein? Mit diesem Blog-Artikel wollen wir für ein wenig Klarheit sorgen.

 

Siegel Baumwolle in Nahaufnahme- Seal Cotton close look
Baumwolle Nahaufnahme

Natürlich sind wir nicht die ersten die sich mit diesem Thema beschäftigen. Inzwischen gibt es eine Menge Institute, Stiftungen, Vereinigungen, etc. die sich mit den vielfältigen Siegeln der Textilbranche auseinander setzen. Wir wollen ein paar vertrauenswürdige Quellen für Euch hier zusammen fassen.

Greenpeace

Eine generell vertrauenswürdige Quelle im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist Greenpeace. Seit einigen Jahren veröffentlicht Greenpeace regelmäßig den frei verfügbaren Ratgeber Textil Siegel im Greenpeace-Check. Aktuell ist dieser Einkaufsratgeber für umweltfreundiche und faire Mode in 5. Auflage verfügbar. Für uns war das schon einmal ein sehr guter Startpunkt in die Thematik. In ihren Nachforschungen kommt Greenpeace zu folgendem Schluss:

“Die höchsten Anforderungen für Chemikalienmanagement, Recycling und Arbeitnehmerrechte erfüllen der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN Best), der Global Organic Textile Standard (GOTS) und „Made in Green“ von Oeko-Tex.”

Frankfurter Rundschau

Bei unseren weiteren Recherchen stießen wir dann auch immer wieder auf die Siegel IVN Best und GOTS. So fasst die Frankfurter Rundschau die Ergebnisse des Siegel-TÜVs (früher www.textilklarheit.de, inzwischen www.siegelklarheit.de) wie folgt zusammen:

“Anders sieht es bei den Siegeln „Global Organic Textile Standard“ (GOTS) und beim „Fairtrade Baumwolle“ aus: Sie gewährleisten als einzige laut der Internetseite in allen Bereichen die Mindeststandards oder erfüllen sogar noch höhere Ansprüche. Lediglich Produkte mit diesen Siegeln kann der Verbraucher also bedenkenlos kaufen, wenn er sich nach den Kriterien des Entwicklungsministeriums richtet. GOTS wird unter anderem vom deutschen Hersteller Trigema oder dem Versandhändler Waschbär genutzt.”

Femnet EV

Der Femnet EV wiederum verweist ebenfalls auf GOTS und IVN Best wenn es um nachhaltige Wolle und biologischen Anbau geht. Allerdings wird zurecht darauf hingewiesen, dass die beiden Siegel zwar Sozialstandards in Ihrem Kodex niedergeschrieben haben, diese aber nicht kontrollieren.
Genau anders herum ist es bei dem Fair Trade-Zertifzierungen oder auch der Fair Wear Foundation. Diese legen Wert auf Kontrollen im Bereich der Sozialstandards, kontrollieren aber den biologischen Anbau und die nachhaltige Verarbeitung nicht zwingend.

Unsere Siegel-Empfehlung

Siegel - Seal
Siegel

Am besten achtet man sowohl auf Fair Trade-, als auch auf Bio Zertifizierungen, wenn einem Arbeitsbedingungen, -Löhne und biologischer, als auch nachhaltiger Anbau wichtig sind. Die Siegel GOTS und IVN Best haben insgesamt den besten Ruf, könnten jedoch noch im Bereich der Sozialstandards nachlegen.

Einen guten Überblick über die Siegel verschafft die Seite www.siegelklarheit.de, eine Initiative der Bundesregierung. Einfach nach einer Produktgruppe suchen und die passenden Siegel werden erläutert und unabhängig bewertet. Probiert es einfach mal aus!

Wir streben für uns übrigens die GOTS-Zertifizerung an stellen unsere Produkte entsprechend zusammen. Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt, dann findet ihr weitere Informationen im Bereich Konzept.

Sag uns deine Meinung